EIN MÄDCHEN DIESER ERDE

EIN MÄDCHEN DIESER ERDE

Die Geschichte, das Glück und das Unglück, die Freude und das Elend des Kindes im Film
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Kommentare

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Old Rein
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 13197
Anmeldedatum : 22.01.11
Alter : 64
Ort : Wisconsin

BeitragThema: Kommentare   So Jan 23, 2011 11:41 pm

Habe heute zum 2. Mal DER TEUFELSBRATEN gesehen.

Beim ersten Mal hat mich der Film schockiert, da er so direkt ist und man einfach keine Ahnung hat, wohin sich die Geschichte drehen wird.

Beim zweiten Mal heute konnte ich ihn besser geniessen, da ich den Ausgang kannte. Und ich muss diesem Film fuer all seine Ehrlichkeit alle Filmpunkte geben, die man ihm geben kann.
Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Und dieser Film passt sogar ausgezeichnet hier in die Galerie. Einerseits. Weil er die Geschichte eines Maedchens im Deutschland der Fuenfziger und Sechziger erzaehlt. Hildegard ist tatsaechlich "Ein Maedchen dieser Erde".

Aber dann sind die Filme hier im Forum auch wieder bisher Filme gewesen, die man auch Kindern zeigen konnte. "Anne Frank", "Ein Stueck Himmel" oder "Alan & Naomi" sind wohl schon eher Filme so ca. ab 12 Jahre. "Das Teuefslkind" jedoch muesste man wegen der gezeigten Brutalitaet noch hoeher ansetzen. Ich wuerde sogar auf ein "ab 16 Jahre" setzen, da es fuer Juengere doch recht abscheulich sein muss, sich da gewissen Szenen auszusetzen.

Darum halte ich ihn aus der Galerie 'raus. Aber ich empfehle ihn sehr heiss fuer denjenigen, der eine gute Geschichte, Wahrheit und Offenheit sowie Kinder mag, und der sich in sie hineinversetzen kann und der es vermag, mit ihnen mitzuleiden.

Einer der besten je gedrehten 'Filme mit Kindern' aus Deutschland!

(Old Rein)

Ja, Old Rein hat ihn gut erklärt und vorgewarnt;
ja, das mit den schauspielerischen Leistungen ist sicher richtig;
ja, er passt auch in die Forumsdefinition (Mädchen - Geschichte - Drama)
und ja, es ist ein Film mit erschreckenden Wahrheiten, die man generell natürlich nicht unter den Teppich kehren soll.

Aber ich will den Film nie wieder sehen. Passt übrigens genau: Ich hab' mich gerade vor kurzem mit meinen Kindern über Altersbeschränkung bei Filmen unterhalten und darüber, dass ich persönlich mir nur Filme bis FSK 12 ansehe. FSK 18 hab ich meiner Erinnerung nach noch nie was gesehen und die ganz wenigen FSK 16 haben mir nicht gut getan, so dass ich das nicht mehr mache. Dass Old Rein "Teufelsbraten" für ab 16 empfiehlt, passt also genau in meine für mich persönlich geltende Erfahrung. Und darum schreib ich das jetzt auch hier und nicht bei Kommentaren zum Film.

(mickij)

Daheim

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ich staune, dass ihr am Sonntag heute alle so schnell am Ball seid! :mrgreen: Somit bedeutet euch also TEUFELSBRATEN wirklich sehr viel. Eure Kommentare sind immer ausschlaggebend. Und genau, was du dazu sagst, empfinde ich ebenso, mickij. Filme "ab 18" sagen mir schon von dieser Altersbeschraenkung her, dass ich auf sie verzichten kann. Ich kenne auch nur sehr wenige Filme dieser Kategorie; im oeffentlich-rechtlichen US-Fernsehen werden solche Filme zensiert und nur geschnitten gezeigt. Und so kenne ich diese Filme dann auch nur. So hatte ich etwa vor Jahren "National Lampoons Vacation" oder "The Breakfast Club" als sehr gute Filme empfunden, als ich sie im zensierten TV gesehen hatte. Spaeter kaufte ich mir dann sogar die DVD von Chevy Chase in "National Lampoons Vacation" und war entsetzt, denn hier wurde andauerd geflucht, was im TV alles gestrichen oder uebersprochen worden war. "Breakfast Club" lieh ich mir aus und war ob der vielen verbalen Attacken am Boden zerstoert. Sowas gehoert nicht in mein Haus. Und dann wird mir gesagt, dass der Film so ist, wie das Leben schreibt. Meine Meinung in diesen Faellen: Das Leben wird so, wie die Filme sie schreiben! Also genau umgekehrt. Und somit sind sie fuer mich einfach geschmackslos.

"Teufelsbraten" konnte ich im ersten Durchgang nur schwer verkraften. Doch der gute Ausgang liess mich zu der Erkenntnis kommen, dass man sich bei Schoenmalerei vor dem wirklichen Leben verschliesst. Und das will ich mir nicht nachsagen lassen. Dennoch soll "Teufelsbraten" eine Ausnahme in der Galerie sein. Wir werden deshalb jetzt nicht in weitere Filme dieser Art abdriften, nein. Meiner eigenen Schwester kann ich diesen Film auch nicht zumuten, und werde sie nicht auf diesen Film hinweisen. Aber ich denke mir, es gibt Menschen, die aus so einem Film Mut schopfen koennen; und zwar solche Menschen, die sich einst selber in so einer Situation gesehen haben. Ich kann in diesem Fall schlecht "solche Kinder" schreiben, denn in der Allgemeinheit wuerde ich so ein Thema einem Kind nie empfehlen.

Und somit ist der Film in bestimmten Situationen etwas ganz anderes: Ein Einblick fuer diejenigen, die sich gleichen Gefahren ausgesetzt fuehlen, dass sie nicht allein sind in ihrer Not. Und dann kann diese Geschichte Heilsalbe sein.

(Old Rein)

Schon der Filmname " Teufelsbraten" wirkte auf mich abstossend. Ich hatte ehrlich, nicht grosse Lust mir den Film anzusehen.

Und ich hätte echt was verpasst es nicht zu tun! Gleich beide Teile habe ich mir dann hintereinander angeschaut. Natürlich habe ich mit der Hildegard gelitten. Besonders traurig fand ich, dass sogar die Mutter bei den Misshandlungen mitgemacht hat.

Aber es gab ja auch schöne und lustige Szenen. Der Wäschemann war ja super - Haraldt Schmidt in der Rolle! Die hatten damals schon Verkaufspartys! Wusste ich garnicht.

Schön fand ich, dass der Vater Hildegard den Schreibtisch eingerichtet hat. Darum konnte er wohl doch nicht so ein Unmensch sein. Und das er mit Hildegard nach dem Lottogewinn einkaufen gegangen ist. Alleine - darauf bestand er. Und man sah, dass er in diesem Moment auch stolz auf seine Tochter war.

Leider wurde ja dann alles wieder durch ihn zerstört.

Ich habe gelesen, dass der Film nachsynchronisiert werden musste. Der Rheinische Dialekt war wohl doch zu schwer zu verstehen und wurde dann etwas entschärft. Ich hatte mit der jetzigen Synchronisation auch noch etwas Probleme.

(Birgit)

mickij schrieb:
Birgit schrieb:
Teufelsbraten

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Filminfos:


Fernsehfilm in 2 Teilen

Hat jemand von euch den Film gesehen?
Birgit hat ihn zwei Seiten weiter vorn kurz vorgestellt.
Ich hab mir gerade den ersten Teil angeschaut.
Er beginnt sehr düster und furchtbar finde ich, wird aber immer besser mit der Zeit.
Ich merkt schon, ich bin nicht gerade hoch euphorisch, aber ich finde, es lohnt sich auf alle Fälle, ihn anzusehen.
Ich will mir auch noch keine abschließende Meinung bilden, solange ich den zweiten Teil nicht gesehen habe.
Ein Film fürs Forum? Ich weiß nicht. Per Definition passt es schon. Hildegard ist schon ein Mädchen, die sehr gut hier reinpassen würde, aber das drumherum im Film ist wirklich teils heftig.

Diese Woche Mi/Do kommt er ja noch einmal.
Vielleicht kann ihn jemand sehen/aufnehmen.

Echt witzig ist Harald Schmidt als Vertreter für Damenwäsche :mrgreen: ,
sonst gibt's nicht viel zu lachen.

Kann Mickij bei allem nur zustimmen, haben gestern den ersten Teil gesehen. Bin gespannt auf den 2. Teil heute abend.
Dennoch glaube ich eine Untersuchung lohnt, ob er hier ins Forum passt, auch wenn manches zeitgeschichtlich und hinsichtlich der Religionsaspekte schon sehr erschreckend ist.

Die Umsetzung ist aber sehr stimmungsvoll und professionell.

Während der 1. Teil sich noch sehr um die ungebildete Arbeiterfamilie und ihre Religion drehte, driftet der 2. Teil völlig konfus in das Gefühlsleben Hildegards ab. Dieser Teil ist nicht mehr familienschau-tauglich, manche Szenen sind überraschend und schockierend.

Als meine Endmeinung: Nix fürs Forum (Der 1. Teil eher schon, der 2. Teil nicht!)

(AWI)

dito

(mickij)

Mit Opa

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Hatte diese Woche auch endlicgh den Film ..Teufelsbraten.. mir anschaun koennen=wollte es schon lange tun besonders wegen weil dieser Film bei Euch sehr in Meinungs verschiedenheiten abfasste.

Meine Anschaungsmeinung ..Teufelsbraten.. ist zweifach.

cool Ol Rein cool sagt ..dieser Film zeigt sehr viel Wahrheit und Ehrlichkeit des Lebens.. ..Cool cool Ol Rein cool stimme Dir vollkommen damit zu.

Doch muss ich sagen cool Birgit cool cool Ol Rein cool

war es ein Fehler ..Teufelsbraten.. in unserer Gallerie aufzubauen.


Heisst, das ..Teufelsbraten.. nicht in unser Forum hinein soll Question Question

Ganz im Gegenteil-- aber in unser Thema.. Filmempfehlung und Kritiken nicht Gallerie. Ich fand diesen Film gut in dem selben Sinne als cool Ol rein cool .. Obwohl der Film sehr depresive in seiner Erzaehlung war und schwer war in mir anzuschaun wegen seiner roher Grausamkeit. Ein sehr unfreundlicher Film in seiner Aufmachung sei es Farbe oder Ton-der Reinische Accent sehr schwer zu verstehen-da gefaellt mir Rikas Berliner Accent aus ..Ein Mann Will Nach oben.. viel besser. ..Teufelsbraten.. dagegen haette man diesen Film nicht aufs Hochdeutsche einsetzen kann- vieleicht meinen manche-das waere ja unecht Question Kann ich verstehen-aber denkt Ihr-- ALLE-- die im Deutschsprachigen Laendern diesen Film sahen diesen ACCENT verstanden hatten??

Auch das Ende des Films gefiel mir nicht-das Ende des Films wo Hildegard mit Ihren Gymnasium anfingt.. War das das Ende -oder fehlt mir ein Teil Question So einfach abgebrochen-besonders wo es endlich nach fast 3 Stunden der Film endlich Nevlich fuer mich in die Hoehe stieg nach soviel Roher Grausamkeit dieses Maedchen entgegen Question Gott sei Dank gabe Hildegards Grossvater und Bruder im positiven.

Kennt jemand das Buch ..Teufelsbraten.. Question Question

Was geschah mit Hildegards Bruder--Vater Mutter--Grossmutter-- Freundin Question Question hab ich einen Filmteil verpasst-- Question Question cool Ol Rein cool hast Du vieleicht noch einen dritten Teil Question WIE Du sagst der Film hatt ein gutes Ende -fuer mich aber nur ein unvollendes Ende und das nach 3 Stunder--Roher Seelischer--Koerperlicher Grausamkeit dieses Maedchen entgegen.

Was mir aber doch gefiel war der Positiver Einfluss des Films mancher der Erwachsenen in den Film besonders --Lehrer--Priester-- Personen die nicht sehr oft Positv in heutigen Fuilmen gezeigt werden.

Trotzdem finde ich den Film total UNTAUGBAR in unserer Gallerie,besonders wenn ich denke das viele von uns zu dieses Forum gefunden haben weil wir ..Unsre kleine Farm.. und andere Serien und Filme in dieser Wiederdarstellung lieben, ja aus Ehrlichkeit und Wahrheit aus dem Leben gezogen wie cool Ol Rein cool ueber ..Teufelsbraten bezeugt aber ohne roher Grausamkeit. Manche von Euch debatrieten Kinder in welchen Alter ..Teufelsbraten.. anschaun sollten. Meine Freunde wenn wan erst das Alter ausfindig machen muss-ist fuer mich ein Film dann fuer unserer gallerie sowieso schon ungeeignet.

Freunde denkt Ihr ..Unsere Kleine Farm.. weare fuer so viele Jahre Familien-Popular geworden Haette Vater Ingel seiner Tochter Laura mit Roher Gewald und muerrischer Stimme mit Knueppel ueber ihr Hoeschen gepruegelt oder am Esstisch nie ein freundliches Wort ihr zugesagt haette Question Question

Nein dieFilme und Serien die uns zuerst zugesagt haben brauchten nicht zu solchen Filmtaktiks greifen um Wahrheit und Ehrlichkeit zu zeigen. ich hoffeIhr schaut Euch ..Kitt Kttridge an,sehr Ernst aus den Leben gehoben ohne Grausamkeit. Wuerde gerne diesen Film euch verschaffen wenn Ihr es wolltet-Dieser Film sit so COOL.

Ich brauchte keine Ueberzogene Grausamkeiten in meinen jungen Jahren um mir den Ernst des Leben zu zeigen. Schon ..Bambi.. hatt dazu beigetragen das ich nie ein Freund des Jagens wurde. der Film ..Diary Of Anne Frank. lehrte mich des grausamen ..Holocaust.. deshalb gefaellt mir der Film von cool Ol Rein cool
..Anne Frank.. ueberhaupt nicht in unserer Gallery-sondern der gegoert auch in unseren anderen Thema..Filmempfehlungen.

(Uwe)

In der Schule

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

..uwe.. schrieb:
..war es ein Fehler ..Teufelsbraten.. in unserer Gallerie aufzubauen.
Ich brauchte keine Ueberzogene Grausamkeiten in meinen jungen Jahren um mir den Ernst des Leben zu zeigen. deshalb gefaellt mir der Film von ...Anne Frank.. ueberhaupt nicht in unserer Gallery-sondern der gegoert auch in unseren anderen Thema..Filmempfehlungen.:

Es gab eine groessere Diskussion und Ueberwindung, TEUFELSBRATEN in die Galerie aufzunehmen. Und auch mickij insbesondere war dagegen. Dann taten wir es aber dennoch, wiesen aber gleich am Filmavatar daraufhin, dass der Film FSK ist.

..uwe.. schrieb:
dagegen haette man diesen Film nicht aufs Hochdeutsche einsetzen kann- vieleicht meinen manche-das waere ja unecht Question Kann ich verstehen-aber denkt Ihr-- ALLE-- die im Deutschsprachigen Laendern diesen Film sahen diesen ACCENT verstanden hatten??

Persoenlich fand ich es sehr positiv, den Film mit Dialekt zu spielen. Es wurde ja nur ein leichter, ein angehauchter Dialekt verwendet. Dadurch wirkt er noch echter. Ich denke, dass alle Deutschen alle Dialekte ganz gut untereinander verstehen koennen, wenn er so aufbereitet wird wie hier in dem Film. Waere der Dialekt naemlich ganz ohne Einschraenkungen gesprochen worden, dann allerdings wuerden Auswaertige ihn kaum verstehen.

Genauso ist das bei Uebertragungen z.B. vom Ohnsorg Theater. Die TV-Auffuehrungen sind nur leicht gespickt mit Hamburger Akzent. Wenn man so eine Auffuehrung in vollem Dialekt saehe, wuerde man es als Berliner, Bayer oder Sachse auf jeden Fall nicht verstehen.

..uwe.. schrieb:
Auch das Ende des Films gefiel mir nicht-das Ende des Films wo Hildegard mit Ihren Gymnasium anfingt.. War das das Ende -oder fehlt mir ein Teil :?

Ihr Leben lang wollte Hildegard sich aus der Armseligkeit ihres Daseins befreien. Mit dem Besuch des Gymnasiums hatte sie es geschafft. Eine groessere Erwartung als das hatte ich nicht gehabt. Schliesslich ist es kein Maerchenfilm.

..uwe.. schrieb:
..
Was geschah mit Hildegards Bruder--Vater Mutter--Grossmutter-- Freundin Question Question hab ich einen Filmteil verpasst-- Question Question cool Ol Rein cool hast Du vieleicht noch einen dritten Teil Question

Nein, das war das Ende. Die lebten in ihrem Wust so weiter bis ans Ende ihrer Tage. Diese Generation musste aussterben, um einer neuen Platz zu machen.

Viele junge Leute verstehen heute nicht mehr, wie es zu bestimmten Ausschreitungen in der Gesellschaft kommen konnte. Mit diesem Film, der aufzeigt, in welchem Sumpf eine Familie aufwachsen kann, kann man die Anfaenge davon versuchen zu verstehen. "Katholisches Kleinbuergertum" ist ein wichtiges Schlagwort in diesem Fall. Es handelt sich um die Geschichte der kulturellen und sozialen Befreiung der Protagonistin aus ihrer Herkunft im rheinisch-katholischen Arbeitermilieu.

Ich sehe gerade eine niederlaendische Produktion, DIE ZWILLINGE (2002), die so aussieht, als waere sie vom gleichen Autoren, gleichen Regisseur wie TEUFELSBRATEN; ist es aber nicht. Auch hier das gleiche Problem, das diesmal noch tiefgreifender ist, indem es die Agressivitaet des Dritten Reiches zeigt. Wer da nicht mitmachen wollte, wird denunziert oder halb tot geschlagen. Und woher kommen diese unmenschlichen Gewalttaten in der Gesellschaft? Im Film wird es auch hier erklaert: Es sind, ich zitiere direkt aus dem Film, "Barbaren, dumme katholische Bauern". Aber das komplizierte an diesem Film, der in seiner Einzigartigkeit vollkommen unmoeglich waere etwa in den USA, ist der, dass ein Mann, der gegen die Nazis ist, noch schlechter ist, als die Nazis selber! Wer kommt schon auf den Gedanken, eine Person in einen Film einzubauen, die noch boeser ist, als die Nazis selbst es waren!!!!

Als Anna, die Hauptdarstellerin in DIE ZWILLINGE, mit einem jungen SA-Mann anbandelt, prügelt ihr Onkel Heinrich, ein Nazigegner, Anna halb tot. Erklaerung von Seiten der Niederlande im Film: "Dumme katholische Bauern."

(Old Rein)

...ein paar Jahre spaeter....

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ich muss sagen, nachdem ich mir heute den ersten Teil angesehen habe, bin ich nun gespannt was morgen folgt. Mit großem Interesse, aber auch teils Unverständnis habe ich die Kommentare hier durchgelesen.
Versteht mich nicht falsch, aber ich finde den Film sehr wohl geeignet für Kinder ab 12. Wieso wollt ihr sie vor der Realität der Zeit unserer Großeltern ausschliessen? Wieso sollen sie nicht wissen, wie es früher (nur früher?) in Familien zuging, wo die Lage aussichtslos war?

Und ganz ohne Liebe wuchs Hildegard nicht auf, denkt an den Opa, der ihr den "Buchstein erklärt und auch den Umgang mit dem "Blutstein", der ihr hilft die Wut gegen ihre Welt, die sie unverstanden umgibt zu verarbeiten. Der Opa, der ihr noch am Totenbett Toleranz und Liebe lehrt.

Der Film zeigt meiner Meinung auch schon den Zwiespalt der Erwachsenen daran, dass sie sich nicht immer einig sind. So halten die Mutter und die Oma zu Hildegard als der Vater die Gabel verbiegt und sie zum Aufessen mit den Händen zwingt. Die Mutter nimmt da den Teller fort um ihre Würde zu wahren.

Dann später die Szene wo sie "Hilla" genannt werden will. Die Großmutter ist strikt dagegen, Vater und Mutter halten plötzlich zu ihr. Es zeigt dass diese Leute nicht aus ihrer Haut können, mit ihrem Leben höchst unzufrieden sind und ihre Not, Wut Zorn und Hoffnungslosigkeit an Hildegard auslassen. Das heiße ich natürlich absolut nicht gut, aber es geschah Millionenfach überall und man kann wohl darüber reden.

Dass sich Hildegard schon früh in ihre Welt rettet ist auch klar. erst die Tasche, dann Fritzchen (die Puppe) und so weiter.

Ich ahne aber schon, dass auch mich der zweite Teil enttäuschen wird, ich habe schon vorgelesen.

(Aussi)

Einszweidrei, im Sauseschritt
Läuft die Zeit; wir laufen mit.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

....So, nun habe ich Teil zwei auch gesehen und war eigentlich schon auch enttäuscht. Das Ganze läuft in Teil zwei zu schnell ab, zuviel sollte da verpackt werden. Und so wie uwe fehlt mir einfach der Schluss.
Teil zwei, kostet dem Film leider viele Pluspunkte, schade.
Jedoch auch in Teil zwei kommt wieder viel von der Lebenssituation und der Tristesse zum Vorschein.
Schlimm, wenn man bedenkt, wie oft genau diese Form von Gewalt überall auch jetzt noch auf unserer Welt vorkommen und wie viele einfach die Augen davor verschliessen.

Danke für dein ausführliches Statement OldRein. :)

Ein wichtiger Nachsatz noch: Kein Kind von 12 Jahren wird sich diesen Film freiwillig und gerne ansehen, es ist eine für die meisten Kinder sicher eher langweilige Literaturverfilmung.
Ist das Kind aber von sich aus daran interessiert ist es vermutlich auch mit dieser Zeit und ihren Geschehnissen vertraut und wird diesen Film auch gut verarbeiten.

(Aussi)

So ist nun mal die Zeit allhie,
Erst trägt sie dich,
--Dann trägst du sie;
Und wann's vorüber, weißt du nie.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
 
Kommentare
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Kommentare
» Kommentare
» Kommentare
» Pöbel-Kommentare: Durchsuchung der "Augsburger Allgemeinen" war rechtswidrig
» Kommentare

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
EIN MÄDCHEN DIESER ERDE :: FILME :: TEUFELSBRATEN-
Gehe zu: