EIN MÄDCHEN DIESER ERDE

EIN MÄDCHEN DIESER ERDE

Die Geschichte, das Glück und das Unglück, die Freude und das Elend des Kindes im Film
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 SCHICKT MEHR SÜSSES - Null Bock auf Landluft

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Old Rein
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 13959
Anmeldedatum : 22.01.11
Alter : 65
Ort : Wisconsin

BeitragThema: SCHICKT MEHR SÜSSES - Null Bock auf Landluft   So 23 Jan 2011 - 8:40

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

DVD
in Deutsch
WideScreen


Schickt mehr Süßes - Null Bock auf Landluft
Originaltitel: Send mere slik

Regie: Caecilia Holbek Trier, Philip Zandén
Drehbuch: Caecilia Holbek Trier
Darsteller/innen: Bodil Udsen, Per Oscarsson, Ninna Assentoft Rasmussen, Marie Katrine Rasch, Bodil Jørgensen, Claus Strandberg u.a.
Produktion: Crone Film, Migma Film
Kamera: Morten Bruus
Laufzeit: 76 min
Filmpreise: Großer Preis beim 5. Internationalen Kinderfilmfest Montreal 2002


Zwei verwöhnte Stadtmädchen, Lone und Anjelica, sollen auf dem Bauernhof bei Rasmus und Hortensia Urlaub machen. Doch das gefällt den beiden gar nicht. Viel lieber mit Mama nach New York- das wäre was!

Sie müssen versprechen, ganz brav zu sein. Dann dürfen sie die letzte Woche nach New York nachkommen.
Mit dieser Aussicht geht es also auf den Bauernhof. Sie vertreiben sich die Zeit während der Bahnfahrt mit Schminken, Naschen und dem Lesen von Modemagazinen, dessen Bilder teilweise ihr Vater, ein Modephotograf, gemacht hat.
Inzwischen machen sich auch Rasmus und Hortensia auf den Weg, um die Mädchen am Bahnhof abzuholen.

Zwei Engel werden erwartet - oh Schreck - was ist das! Lone und Anjelica steigen aus dem Zug.

Auf dem Weg zum Bauernhof fahren sie an vielen schönen Bauernhöfen vorbei. Aber Rasmus' und Hortensia's Bauernhof ist bei weitem nicht so schön wie die anderen Höfe hier. Wie das Altenheim, was ganz in der Nähe steht und der Hof vom Schweineknud, Rasmus' Vetter.

Die Mädchen sind schockiert. Was es hier für komische Sachen zu Essen gibt und dann die Milch mit Fettaugen 'drauf.  Sie geben ihr Essen lieber Brille, dem alten Hund.

Alles ist alt und dreckig, und riechen tut es auch nicht gut.
Lone: "Warum riecht Mama so gut, wenn sie hier als Kind ihre Ferien verbracht hat?"  Laughing

Bald bemerken die Mädchen, dass Rasmus und Hortensia Sorgen haben. Sie überhören eine laute Diskussion mit Vetter Knud.

Vetter Knud will seinen Bauernhof erweitern. Ein neuer Stall soll gebaut werden. Der alte Bauernhof von Rasmus und Hortensia muss dafür weg, und die beiden Alten sollen ins Altenheim.
Die beiden Mädchen können nicht verstehen, wie schlimm das für Rasmus und Hortensia ist. Trotzdem versuchen sie, die beiden mit einer Modenschau aufzuheitern. Doch das geht ziemlich schief und endet bei Odyseus, dem Schwein, im Schweinegehege.  Laughing

Am Tag darauf kommen die Mädchen auf die Idee, dem Bauernhof von Vetter Knud einen Besuch abzustatten. Mit Erstauen sehen sie, wie hochmodern dort alles ist.

Dort begegnen sie auch Ole, der den Bauernhof mal übernehmen soll.

Dann kommt eine Nacht, die alles verändern wird:
Ein starkes Gewitter tobt über dem Land. Nichts ungewöhnliches, sagt Hortensia, denn hier auf dem Land ist das oft so.
Lone und Anjelica haben aber Angst. Anjelica will zu Lone ins Bett schlüpfen. Aber was ist das? Lone hat vor lauter Angst ins Bett gemacht.

Anjelica macht ihr daraufhin schwere Vorwürfe. Ihre Woche in New York können sie wohl hiermit vergessen. Alles stürzt in diesem Moment auf Lone ein.  Sie will nur noch zu ihrer Mama, nur weg.....
Verzweifelt läuft sie im Gewitter davon.

Rasmus und Anjelica machen sich sofort auf die Suche. Im Altenheim finden sie schliesslich Lone.
Mit Entsetzen sehen die beiden Mädchen, dass die alten Menschen dort nicht glücklich sind. Jetzt können die Mädchen Rasmus und Hortensia verstehen.

Damit ist das Eis gebrochen, und die Mädchen finden immer mehr Gefallen am Landleben. Das Essen schmeckt, und die Milch gibt es jetzt aus der Tüte.  yammy

Um das alte Paar von seinem Kummer abzulenken, richten sie ihm ein ausgelassenes Fest zu Ehren ihres 55. Hochzeitstages aus, auf dem sie Rasmus und Hortensia feierlich als ihre Großeltern adoptieren.

Die fröhlichen Momente währen nur kurz. Die Baugenehmigung für den Stall ist da, und Knud will so schnell wie möglich mit den Vorbereitungen beginnen. Anjelica und Lone versuchen nun sogar selbst, den Hof zu retten. Ihr Plan misslingt allerdings.

Einmal mehr scheint ihre gute Absicht die Situation zu verschlimmern. Doch ihre Anteilnahme und Traurigkeit geben Rasmus die Kraft zum Handeln.

Er geht mit den Mädchen zu Knud und bittet, ja verlangt, dass er und Hortensia auf ihrem Hof bleiben können. Als schließlich Ole gesteht, dass er den Stall gar nicht will, gibt Knud nach. Rasmus' und Hortensias' Zuhause ist gerettet, und Anjelica und Lone freuen sich auf viele weitere Ferien bei ihren neuen Großeltern.

Lieber Rasmus, liebe Hortensia.

Wie geht es euch? Denkt daran, dass die Hühner viele Körner brauchen, dass Brille keine Spaghetti verträgt und dass Odysseus ganz viel geküsst werden will....

Grüsse und ganz dicke Küsschen, Lone und Anjelica


Ende!

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Like a Star @ heaven Bearbeitung und Realisierung von SCHICKT MEHR SÜSSES für dieses Forum:  Birgit  Like a Star @ heaven
Nach oben Nach unten
 
SCHICKT MEHR SÜSSES - Null Bock auf Landluft
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Neues Weltwährungssystem - Dollar ist keine Reservewährung mehr
» Haare färben
» Kärnten Druckerei : SPÖ steht drauf evtl. kriminelles Verschwinden von Millionen E is drinne
» 3. Haus: Poolhaus
» Die böse GEZ

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
EIN MÄDCHEN DIESER ERDE :: FILME :: SCHICKT MEHR SÜSSES - Null Bock auf Landluft-
Gehe zu: