EIN MÄDCHEN DIESER ERDE

EIN MÄDCHEN DIESER ERDE

Die Geschichte, das Glück und das Unglück, die Freude und das Elend des Kindes im Film
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 PAULAS SOMMER

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Old Rein
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 13006
Anmeldedatum : 22.01.11
Alter : 64
Ort : Wisconsin

BeitragThema: PAULAS SOMMER   Mo Jan 24, 2011 6:32 am


Paulas Sommer, Deutschland 2007
13 Folgen a 25 Min.
DVD
WideScreen
in Deutsch


Darsteller:

Paula - Maria Vogt
Eva - Saskia Fischer
Max - Johannes Steck
Fee - Maria Seiser
Finn - Oliver Moser
Zora - Delia-Deborah Wagner
Juri - Eric Bouwer
Miguel - Juan Enrique Garcia Segado

:blume: 1. Hallo, ich bin Paula!

Nach dem Tod ihres Vaters erfährt die 15jährige Paula, dass ihre Mutter Eva sie mit Beginn der Sommerferien zu sich in ihre neue Familie holen will, zu ihrem Mann, dem Pferdezüchter Max Minkhoff, und seinen Kindern Fee und Finn. Paula hat keine Erinnerungen mehr an sie, denn als Eva die Familie verließ, war sie erst drei Jahre alt. Renate Niemann steht ihr beim Abschied vom alten Leben bei, ihre Nachbarin, Ballettlehrerin und auch so was wie "Ersatzmutter" in den Zeiten, als der Vater, ein Violinist, auf Konzertourneen war. Paula verbirgt ihre grenzenlose Enttäuschung, dass statt der Mutter ein Bereiter des Gestüts sie abholt, der Argentinier Miguel. Das erste Treffen verzögert sich weiter, weil Miguel noch an einem Gnadenhof hält, um das Pony Schubidu zu verladen. Das Pony soll beruhigend auf den Star des Gestüts einwirken, den unberechenbaren Zuchthengst Morning Star. Es kommt zu einer verzweifelten Auseinandersetzung mit Zora, die auf dem Hof Sozialstunden abbrummen muss und die den Abtransport "ihres" Schubidu unter allen Umständen verhindern will. Endlich auf dem Gestüt angekommen, steht Paula ihrer Mutter gegenüber...


:blume: 2. Morning Star, was hast du?

Paula fühlt sich fremd in der neuen Familie. Auf dem Gestüt dreht sich alles nur um Pferde, Pferde, Pferde. Sie findet, dass sich das nicht verträgt mit der Welt, in der sie aufgewachsen ist: in der Musik das Wichtigste war, und das Allerwichtigste das Ballett. Aber auch das Tanzen ist ihr verwehrt, denn ihr Gipsfuß verdonnert sie zur Trainingspause. Paula bemüht sich um ein gutes Verhältnis zu ihrer Stiefschwester Fee, aber die lässt sie immer wieder abblitzen oder reagiert mit versteckten Gemeinheiten. Finn dagegen ist ihr gegenüber vollkommen entspannt und auch Juri, sein bester Freund und Buddy, kann sie als "rasender Radioreporter" sogar zum Lachen bringen. Das Pferd Morning Star will das Pony Schubidu nicht akzeptieren. Für Max entpuppt sich der Hengst, auf dem die Hoffnung des Gestüts ruht, immer mehr als fatale Fehlinvestition. Ausgerechnet zu diesem schwierigen Pferd fühlt sich Paula hingezogen, denn sie erkennt eine Seelenverwandtschaft. Sie versteht die Schwierigkeiten des Pferdes, sich in der fremden Umgebung zurecht zu finden. Vorsichtig sucht Paula auch die Nähe zu Eva, um endlich zu erfahren, warum ihre Mutter zwölf Jahre lang nichts von ihr wissen wollte...


:blume: 3. Das ist nicht fair!

Paula rutscht vor Schreck der Gipsfuß in die Wanne, als Fee im Bad erscheint und ihr aus heiterem Himmel ihren aufgestauten Frust an den Kopf knallt: Sie fühlt sich neben ihr wie ein Trampel und will wissen, wie es Paula schafft, so dünn zu sein. Zora taucht auf dem Gestüt auf, um das Tutu zurück zu geben, dass sie Paula beim Transport von Schubidu aus dem Hänger geklaut hatte. Bei Miguel, Finn und Juri läuten die Alarmglocken. Während Zora in ihrer zupackenden Art sofort beginnt, Paulas Gips trocken zu fönen, erzählt sie von ihrem harten Leben und dass ihre Arbeit auf dem Gnadenhof eine Bewährungsauflage ist, weil sie geklaut hat. Spontan beschließt Paula, Zora zum Abendessen einzuladen und für die ganze Familie Pfannkuchen zu machen. Wenig später vermisst Juri seinen MP3-Player und alle Suche ist vergebens. Für Finn, Fee und Juri kommt nur eine für den Diebstahl infrage. Und dann sitzt Zora mit am Abendbrottisch und das große Pfannkuchen- Essen droht im totalen Desaster zu enden...

:blume: 4. Ich kann wieder tanzen!

Paulas ist schlecht 'drauf. Alle trainieren mit den Pferden, und nur sie hängt bloß rum. Wild entschlossen greift sie zur Selbsthilfe und schneidet sich den Gips auf. Entsetzt packt Eva sie ins Auto. Erst beim Orthopäden erfährt sie von Paulas Plänen, nach der Schule auf eine Ballett-Akademie zu gehen und wie wenig sie überhaupt von ihrer Tochter weiß. Der Gips bleibt ab, und der Arzt erlaubt Paula, wieder mit leichtem Training zu beginnen.
Ausgelassen bummeln Eva und Paula durch die Stadt und genießen ihren ersten "Mutter-Tochter-Tag". Zur Erinnerung schenkt Eva Paula ein Armband. Wieder zu Hause, läuft Paula überglücklich zu Morning Star in den Stall. Inzwischen sind Fee, Finn und Juri vom Badeausflug mit den Pferden zurück und veranstalten in der Reithalle eine "Wüstenrallye" mit Finns Quad. Es kommt zu einem Riesenkrach, als Max sie entdeckt. Als Fee versucht, ihren Vater schmeichelnd um den Finger zu wickeln, entdeckt sie Paula hinter der Bande. Gezielt lässt sie eine sehr verletzende Bemerkung los. Paula hat nun endgültig von Fee die Nase voll. Wütend schnappt sie sich Finns Fahrrad und haut ab...


:blume: 5. Ich bin wie ich bin!

Eva und Max haben im Reitstall heimlich einen Ballettraum eingerichtet, und Paula ist überglücklich. Juri ist begeistert, als er sie tanzen sieht. Und Paula überspielt ihre Probleme mit dem Fuß. Sie sieht die Welt durch die rosarote Brille; und im Hochgefühl fällt sie spontan Morning Star um den Hals, der normalerweise keinen Menschen so dicht an sich heran lässt. Aber dieses Mal hält er still. Inzwischen tobt Fee vor Eifersucht, doch weder Mutter noch Vater (Eva und Max) wollen sich auf eine Diskussion mit ihr einlassen. Als auch bei Miguel ihre Sticheleien gegen Paula nicht greifen wollen, schnappt sie sich zornig ihr Lieblingspferd Chin-Chin und treibt die Stute im wilden Galopp über die Felder. Fee befindet sich in großer Gefahr, weil das Pferd nicht ausgeritten werden darf; und in Panik starten Eva, Max, Finn und Juri eine Suchaktion. Es kommt zu einer emotionalen Aussprache zwischen Fee und Eva: seit Paula da ist, fühlt sich Fee von Eva nicht mehr wahrgenommen. Genervt beendet Max das Gespräch, indem er Fee leichtfertig auch ein Armband wie Paulas verspricht, woraufhin Eva die beiden wortlos stehen lässt. Am Abend kommt es zu einer lautstarken Auseinandersetzung und Paula, Fee und Finn wissen, dass sie jetzt zusammenhalten müssen...

Like a Star @ heaven diese Serie wurde fuer das Forum aufbereitet von Birgit  Like a Star @ heaven
Nach oben Nach unten
 
PAULAS SOMMER
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Es is Sommer in der Stadt
» im Winter mit Hotpants zur Schule oder im Sommer mit Skijacke?
» Frühling-Sommer-Herbst und Winter
» Lebensabschnitte
» Avocado-Creme

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
EIN MÄDCHEN DIESER ERDE :: SERIEN :: PAULAS SOMMER-
Gehe zu: